Hallo

Falls du zum ersten mal dieses Forum besuchst oder nach einigen inFormationsvEranSTaLtungen alles wieder vergessen hast, dann bist du hier richtig...
Antworten
Artangriel
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.2024, 19:35

Hallo

Beitrag von Artangriel »

Ich bin neu im Forum und neu in der Physik.

Nun, ich wollte mich erkundigen, wie ihr die Idee findet, dass die Zeit aus der Geschwindigkeit resultiert.

D.h. Wenn sich rein theoretisch nichts bewegen würde, würde auch keine Zeit vergehen.

Also, aus der Tatsache, dass sich etwas bewegt, ergibt sich eine Zeit, die vergehen kann.
Den Grund, warum uns die Zeit konstant erscheint, fuße ich auf die Entropie der Milchstraße.
365.25 Tage im Jahr, bewegt sich die Erde um die Sonne und das ist alles gleich (auch die Geschwindigkeiten oder Bewegungen, mit der sich unsere Galaxie im Vergleich zu anderen Galaxien fortbewegt.)

Für mich macht es auch überhaupt keinen Sinn jedwede Zeit gleichzusetzen.
Zeit muss mMn grundsätzlich unterschieden werden.
Genauso wie keine Schneeflocke gleich ist, ist keine Sekunde genau gleich.
Nur das Wort ist das Selbe.

Antworten

Zurück zu „Neu hier?“