Ablauf

Antworten
nackerl
Beiträge: 10
Registriert: 05.01.2009, 17:21

Ablauf

Beitrag von nackerl » 27.07.2011, 13:10

Diese VO wird am Institut für Werkstoffwissenschaften von Prof. Degischer gehalten. Es gibt eine Reiche von Vorlesungen und Besichtigungen von diversen Labors. Danach ist ein Protokoll in einen speziellen ausgegebene Thema in Gruppen von 2-3 Personen auszuarbeiten. Wenn alle Protokolle abgegeben wurden und von den zuständigen Personen beurteilt, gibt es ein abschließendes Gespräch mit Degischer, wo er die Protokolle durchblättert und eher auf die Formatierung als den Inhalt Wert legt.

Für ein "sehr gut" muss alles passen und die Protokolle sehr sauber verfasst sein. In meinem Fall haben die Zitierungen nicht gepasst und Degischer hat gemeint dass sei nicht gut genug für eine 1,obwohl alle anderen Protokolle mit sehr gut benotet wurden...... Sehr komische Ansichten, aber die LVA ist interessant und man sieht, was dort am Institut gemacht wird. Selbst kann man jedoch in den Labors nichts machen, ausser zuzusehen, Fragen stellen... aufmerksam mit zuschreiben für die Protokolle. 2009 hat es auch einen "Ausflug" nach Linz gegeben zu Recendt, die eben im Bereich zerstörungsfreier Werkstoffprüfung tätig sind.

HTH,
/Norbert

PS: Protokolle kann ich auch noch hochladen, falls wer interessiert sein sollte.
"Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt." , A.E

Antworten

Zurück zu „Werkstoffcharakterisierung und zerstörungsfreie Prüfung“