Prüfungserfahrung Bühler-Paschen

Tezcatlipoca
Beiträge: 26
Registriert: 24.02.2018, 17:37

Prüfungserfahrung Bühler-Paschen

Beitrag von Tezcatlipoca »

Ich hatte gerade (30.10.20) die mündliche Prüfung bei Bühler-Paschen mit 55 Punkten aus dem schriftlichen Teil.

Wie schon oft berichtet, ist die Prüfungsatmosphäre überraschend angenehm. Nach dem obligatorischen "Wie geht's Ihnen?" und "Wie war die Prüfung?" kam natürlich zuerst: "Was ist ein Festkörper ganz allgemein? Wie kann man mit Näherungen zu einem Modell wie dem Sommerfeldmodell kommen?"
Die Fragen danach waren erstmal allgemein über das Sommerfeldmodell, warum welche Vereinfachungen getroffen werden, warum diese Sinn machen, wo man das Modell verwenden kann und was das für Folgen hat, dass man anstatt eines periodischen ein konstantes Potential nimmt.
Dann kamen Fragen, die immer in den Themengebieten meiner schriftlichen Prüfung lagen, allerdings rein auf Verständnis der Konzepte. Die Landau-Theorie für Phasenübergänge 2. Ordnung hab ich wie beim Test schon wieder verhaut.
Ich hab mir mit den vorherigen Prüfungserfahrungen ein kleines Dokument zusammen geschrieben, in dem die meisten Sachen möglichst auf Verständnis formuliert wurden. Mit dem hat die Mündliche sehr gut funktioniert und ich hab mich auf einen guten 3er verbessert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Knusperbrudi

Antworten

Zurück zu „Festkörperphysik I“