2. Test

Forumsregeln
Wenn Du Lösungsansätze zu Beispielen suchst oder schreibst, stelle nach Möglichkeit auch die dazugehörenden Angaben zur Verfügung - am besten als Dateianhang, da die meisten Übungsangaben auf Institutshomepages nach einem Semester gelöscht werden.
So haben auch die nächsten Semester noch etwas davon ;)
Eiche
Beiträge: 36
Registriert: 11.10.2011, 20:11
Kontaktdaten:

Re: 2. Test

Beitrag von Eiche » 21.06.2017, 16:45

nullchecker hat geschrieben:hier mein 3tes bsp könnte das jemand bestätigen ? :) bei a ka ob man so argumentieren darf ? :)
Also 3a) sollte mMn. K so etwas wie 1/(hquer*w)^y sein (gs faktor wäre noch dabei, aber bei S=0 wird der 1).

Überall, wo du das Bose Integral einsetzt, hast du die Gammafunktion im Kehrwert. Die gehört aber nach oben, weil du ja fy(z)*Gamma(y) statt dem Integral einsetzt.

kaca94
Beiträge: 13
Registriert: 20.10.2014, 16:46

Re: 2. Test

Beitrag von kaca94 » 21.06.2017, 20:19

Meine Auserbeitung, ohne 2. Übung. Für 4b,c,d ich habe die gerechente D(E) benutzt und man kann dann µ und U nicht so einfach einstellen. Muss man dann diese Formeln so explizit schreiben?
New_Doc_2017-06-21[1].pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Denis
Beiträge: 40
Registriert: 30.03.2011, 09:58

Re: 2. Test

Beitrag von Denis » 22.06.2017, 17:12

kaca94 hat geschrieben:Meine Auserbeitung, ohne 2. Übung. Für 4b,c,d ich habe die gerechente D(E) benutzt und man kann dann µ und U nicht so einfach einstellen. Muss man dann diese Formeln so explizit schreiben? New_Doc_2017-06-21[1].pdf
Zu 4.a). Wie kann ich Delta n durch dn ersetzen, wenn Delta n doch immer 1 ist?
Das muss davor doch iwie anders substituiert werden.
Iwas kapier ich da nicht.
Zuletzt geändert von Denis am 22.06.2017, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

matti
Beiträge: 11
Registriert: 22.11.2012, 10:26

Re: 2. Test

Beitrag von matti » 22.06.2017, 18:35

19402316_10213601513941146_361759468_o.jpg
kaca94 hat geschrieben:Meine Auserbeitung, ohne 2. Übung. Für 4b,c,d ich habe die gerechente D(E) benutzt und man kann dann µ und U nicht so einfach einstellen. Muss man dann diese Formeln so explizit schreiben? New_Doc_2017-06-21[1].pdf
Ich hab das so gemacht, kann das jemand bestätigen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Statistische Physik I“