2. Übungstest QT1

Benutzeravatar
summentier
Emax
Beiträge: 36
Registriert: 19.10.2006, 19:48

2. Übungstest QT1

Beitrag von summentier » 26.01.2008, 14:43

Im TREITL und FH HS6.
Juhuu.

Benutzeravatar
themel
Beiträge: 327
Registriert: 12.11.2006, 00:11

Beitrag von themel » 26.01.2008, 20:48

Bitte nicht die Treitlgruft...

Benutzeravatar
ibi
Dr. h.c.
Beiträge: 443
Registriert: 12.10.2006, 20:34
Wohnort: Kagran / Donaustadt

Beitrag von ibi » 28.01.2008, 17:53

Wir sind eh im 6er :)
David Seppi

Gott ist theoretischer Physiker

Benutzeravatar
Khalidah
Lektorin
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2006, 14:25

Beitrag von Khalidah » 28.01.2008, 21:14

naja in der gruft hat die ana2 prüfung damals wenigstens auch recht gut funktioniert....
Glücklich ist der, der nicht nur machen kann was er will, sondern auch wirklich will was er macht.

Teonanacatl
Beiträge: 53
Registriert: 08.11.2007, 19:06

Beitrag von Teonanacatl » 29.01.2008, 20:28

ich hoff der test wird nicht schwer!
die letzten 2 tutorien waren ein wenig schwierig muss ich sagen....

störungstheorie suckzzzz :evil:

Benutzeravatar
Khalidah
Lektorin
Beiträge: 145
Registriert: 09.10.2006, 14:25

Beitrag von Khalidah » 29.01.2008, 20:51

Teonanacatl hat geschrieben:ich hoff der test wird nicht schwer!
der test wird wahrscheinlich so wie der letzte... im nachhinein!! gesehn einfach nur saueinfach und aufglegt
... aber ich werd trotzdem mit einem blackout dortsitzen und nicht wissen was ich tun soll :-/
Glücklich ist der, der nicht nur machen kann was er will, sondern auch wirklich will was er macht.

Benutzeravatar
pat
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: 07.10.2006, 16:11
Kontaktdaten:

Beitrag von pat » 29.01.2008, 20:52

So, ich stell mal das bisserl online, was ich noch zu ihren Lösungen hinzugefügt habe. Wäre fein, wenn ein paar unserer Geeks (wie ich sie liebevoll nenne ;)) ein Auge darauf werfen und vielleicht überhaupt für alle ein paar Schmähs posten könnten.
Zumindest wäre es ärgerlich, wenn ich irgendwo übersehen hätte, dass wir da nur einen Spezialfall betrachten und beim Test steh ich dann wieder an...

Beim 10. Tutorium verstehe ich z.B. nicht, wieso beim 2. Beispiel die Basis durch \left| sm \right\rangle \equiv  \left| m \right\rangle gegeben ist? Irgendwie fehlt mir grad noch dieses "eh klar"-Verständnis, das man anscheinend mitbringen muss :(

Aber ich finde irgendwie diesen jetzt schon (und danach hoffentlich auch) leichter als den davor... zumindest hab ich schon etwas mehr Ahnung von Operatoren und weiß auch, wie ich sie anwenden muss ^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich hab das Forum lieb, weil es schon so lange da ist und man auch Infos von höheren Semestern bekommt :)

Benutzeravatar
ibi
Dr. h.c.
Beiträge: 443
Registriert: 12.10.2006, 20:34
Wohnort: Kagran / Donaustadt

Beitrag von ibi » 29.01.2008, 20:52

Hm, mir geht's da eigentlich umgekehrt ...
Die Beispiele waren alle leicht (in letzter Zeit alle angekreuzt) aber beim Test hab ich dann wieder keinen Tau, so wie beim letzten Mal.
David Seppi

Gott ist theoretischer Physiker

Benutzeravatar
ibi
Dr. h.c.
Beiträge: 443
Registriert: 12.10.2006, 20:34
Wohnort: Kagran / Donaustadt

Beitrag von ibi » 29.01.2008, 20:56

gracvaloth hat geschrieben:Beim 10. Tutorium verstehe ich z.B. nicht, wieso beim 2. Beispiel die Basis durch \left| sm \right\rangle \equiv  \left| m \right\rangle gegeben ist?
\left| sm \right\rangle alleine ist Dir noch klar?
\left| sm \right\rangle \equiv  \left| m \right\rangle ist nämlich nur eine Abkürzung für Schreibfaule (\equiv Theoretiker), da s eh überall \frac{3}{2} ist und es daher unnötig wäre, es jedes Mal hinzuschreiben.
David Seppi

Gott ist theoretischer Physiker

Benutzeravatar
pat
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: 07.10.2006, 16:11
Kontaktdaten:

Beitrag von pat » 29.01.2008, 21:17

ibi hat geschrieben:\left| sm \right\rangle alleine ist Dir noch klar?
Nicht so ganz...
Oder ich denk einfach zu kompliziert und sollte endlich hinnehmen, dass \left| j ,\mu \right\rangle bei Spins immer mit s und m beschrieben wird?
n, m_l und m_s ändern sich sowieso nicht und sind damit nicht von Relevanz, oder irre ich da?
Ich hab das Forum lieb, weil es schon so lange da ist und man auch Infos von höheren Semestern bekommt :)

Benutzeravatar
ibi
Dr. h.c.
Beiträge: 443
Registriert: 12.10.2006, 20:34
Wohnort: Kagran / Donaustadt

Beitrag von ibi » 29.01.2008, 21:24

Da ist eine Divergenz zwischen Übung und Skript. Da wird öfter einmal j und s sowie m und µ durcheinandergewürfelt, weil sich die Typen nicht abstimmen können.

Alles was sich nicht ändert wird nicht hingeschrieben.
Hier ändert sich nur m, d.h. es wird nur m angeschrieben.
David Seppi

Gott ist theoretischer Physiker

Benutzeravatar
pat
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: 07.10.2006, 16:11
Kontaktdaten:

Beitrag von pat » 29.01.2008, 21:27

Danke :)
Ich hab das Forum lieb, weil es schon so lange da ist und man auch Infos von höheren Semestern bekommt :)

Teonanacatl
Beiträge: 53
Registriert: 08.11.2007, 19:06

Beitrag von Teonanacatl » 30.01.2008, 09:19

wie schauts eigentlich mit unterlagen aus?
dürf ma die verwenden oder nicht??

und wer kann clebsch-gordan-tabellen problemlos lesen? :wink:

Benutzeravatar
themel
Beiträge: 327
Registriert: 12.11.2006, 00:11

Beitrag von themel » 30.01.2008, 09:48

Ich nehm an, wie letztes Mal: Die TU-Skripten "mit Vorlesungsanmerkungen", sonst nix. Es empfiehlt sich vermutlich, sich im Kreuzerskriptum auszukennen, damit man weiss, wo man die Beispiele abschreiben kann.

Benutzeravatar
pat
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: 07.10.2006, 16:11
Kontaktdaten:

Beitrag von pat » 30.01.2008, 10:07

Eine mathematische Formelsammlung darf man auch verwenden. Also am besten den Bartsch oder so. Man weiß ja nie...

Ich glaub, dieses mal wird es nix werden mit Abschreiben. Zumindest hab ich noch nirgends irgendein relevantes Beispiel gesehen. Wenn doch, kann bitte die Person, die ein Beispiel gefunden hat, einen 3-minütigen Hustenanfall vortäuschen? Danke ^^
Ich hab das Forum lieb, weil es schon so lange da ist und man auch Infos von höheren Semestern bekommt :)

Antworten

Zurück zu „Quantentheorie I“